Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Vom Amt zum Unternehmen: 45 Jahre IT-Dienstleistungen für das Land Berlin

2005 bis 2009

2005

Seit dem 1. Januar ist der ehemalige Landesbetrieb für Informationstechnik eine Anstalt öffentlichen Rechts mit dem Namen IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin). Erster Vorstand ist ist Dipl.-Ing. Univ. Eberhard Siebert.

Eine zentrale Vermittlung für die Verwaltung wird eingerichtet: das Berlin-Telefon.

In Rekordzeit werden Wahlbenachrichtigungsscheine für Berliner Bürger gedruckt. Dies ist durch die vorgezogene Bundestagswahl notwendig.

Dipl.-Ing. Konrad Kandziora ist kommissarischer Vertreter des Vorstandes. Die Ernennung erfolgt mit sofortiger Wirkung in der Verwaltungsratssitzung am 26. Mai 2005.

Durch das ITDZ Berlin wurden im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport IT-Endgeräte im Gesamtwert von 5,2 Mio. Euro an die Berliner Schulen geliefert (Projekt Edunet).

Das ITDZ Berlin präsentiert am 29. und 30. November auf der Messe "Moderner Staat" in Berlin seine neuesten Entwicklungen und Produkte. Im Mittelpunkt stehen Mobile Bürgerdienste (MoBüD), das Sprach-Dialog-System-Info (SDS-Info) sowie eine einheitliche eGoverment-Diensteplattform.

Das ITDZ Berlin erwirtschaftet im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 7,2 Prozent. Der Umsatz beläuft sich damit auf 98,07 Mio. Euro.

Es dominieren die Arbeitsschwerpunkte "HarVe", "POLIKS", "IMOG" und "Berlin-Telefon". Intern wurde die Implementierung des Produktmanagements in die Unternehmensstruktur weiter vorangetrieben.

Vom Verwaltungsrat wird mit Wirkung zum 1.12. Dipl.-Ing. Konrad Kandziora für fünf Jahre zum Vorstand des ITDZ Berlin bestellt.

Foto: Archiv - Vorstand Dipl.-Ing. Konrad Kandzior

Foto: Archiv - Vorstand Dipl.-Ing. Konrad Kandziora

2006

Der Verwaltungsrat des ITDZ Berlin verabschiedet im März "Mittelstandsfreundliche Vergaberichtlinien". Mit der Verabschiedung der Richtlinie sollen insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen von der Vergabepolitik des ITDZ Berlin im IT-Bereich profitieren.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport beauftragt das ITDZ Berlin wieder mit der Umsetzung des Projektes Edunet.

Im Rahmen der Realisierung des Projekts Berliner Landesnetz Next Generation (BeLa NG) wurde ein wichtiger Schritt vollzogen: Das ITDZ Berlin hat sein Hochsicherheitsrechenzentrum (HSRZ) entsprechend den Anforderungen des Projekts vergrößert: Rund 150 Quadratmeter mehr stehen seit Anfang September nach massiven Umbauarbeiten im HSRZ zur Verfügung.

2007

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg wird gegründet und das ITDZ Berlin verantwortet den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur (Januar).

Das ITDZ Berlin zeigt erstmalig eine Auswahl seiner Produkte und eGovernment-Dienstleistungen auf der CeBIT in Hannover (vom 15. bis 21. März). Gemeinsam mit dem Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO), der Polizei und Vertretern von Berliner Bezirken werden Lösungen für eine moderne, effektive und bürgernahe Verwaltung präsentiert.

Foto: Archiv - CeBIT

Foto: Archiv - Das ITDZ Berlin ist erstmals auf der CeBIT

ITDZ Berlin und PROSOZ Herten werden strategische Partner (März).

Das ITDZ Berlin ist für sein Projekt "EduNet 2006" mit dem "Best Practice Award 2007" des Bensberger Kreises ausgezeichnet worden. Es überzeugte insbesondere durch seine strategisch-logistischen Leistungen bei der IT-Ausstattung von Berliner Schulen (Mai).

Foto: Archiv - "Best Practice Award 2007" des Bensberger Kreises

Foto: Archiv - "Best Practice Award 2007" des Bensberger Kreises

Auf dem 10. Deutschen Verwaltungskongress "Effizienter Staat" am 22. und 23. Mai 2007 in Berlin stellt das ITDZ Berlin erstmals seinen neuen IT-Online-Shop für Behörden vor.

Das ITDZ Berlin ist von der SAP AG als SAP Customer Competence Center (CCC) ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung bestätigt die hohe Qualität der Anwendungen und das umfassende Know-How im Bereich SAP. Die Urkunde wurde im feierlichen Rahmen auf dem ITDZ Berlin-Forum im Berliner Roten Rathaus am 4. Juni überreicht.

Foto: Archiv - Von der SAP AG als SAP Customer Competence Center (CCC) ausgezeichnet

Foto: Archiv - Von der SAP AG als SAP Customer Competence Center (CCC) ausgezeichnet

Die Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin (FHVR Berlin) und das ITDZ Berlin haben einen Kooperationsvertrag zur Gründung des Studiengangs Verwaltungsinformatik unterzeichnet (August).

Berlin wurde als Modellregion für den bundesweiten Behördenruf "115" ausgewählt. Auf der Messe "Moderner Staat" präsentiert das ITDZ Berlin seine Lösung für einen einheitlichen Call Center-Dienst für die moderne Verwaltung (November).

Der Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT-Serviceaufgaben Brandenburg (LDS) betreibt im Auftrag des ITDZ Berlin zukünftig einen IBM-Großrechner für das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS) (Dezember).

2008

Eine symbolischen Schlüsselübergabe anlässlich des Hauskaufes gibt es am 14. Januar 2008 in der Tiefgarage des ITDZ Berlin-Stammhauses. Vorstand Konrad Kandziora bekommt den Schlüssel von Dieter Krolikowski und Rolf-Peter Mück vom Facility Management im Rahmen einer Feier überreicht. Das ITDZ Berlin ist nun alleiniger Eigentümer des Gebäudekomplexes in der Berliner Straße und Wilhelmsaue.

Dieter Krolikowski, Vorstand Konrad Kandziora und Rolf-Peter Mck (v.l.n.r.)

Foto: Archiv - Dieter Krolikowski, Vorstand Konrad Kandziora und Rolf-Peter Mück (v.l.n.r.) nach der Schlüsselübergabe

Am 27. Februar wurde ein Vertragsabschluss zwischen Berliner Polizei und dem ITDZ Berlin über die elektronische Sicherung von hochsensiblen Daten getätigt. Die Berliner Polizei spart bei Datensicherung und der Beschaffung von IT-Ausstattung über eine Million Euro.

Die Bürgerservicenummer 115, das Projekt "Mobile Bürgerdienste" und Open-Source-Lösungen für eine effektivere Verwaltung sind die Messe-Highlights des ITDZ Berlin auf der CeBIT 2008 (März).

Der Vorstand des ITDZ Berlin, Konrad Kandziora, empfängt am 16. Mai 2008 unter Leitung von Stadtsekretär Jaroslaw Maćkowiak eine fünfköpfige polnische Delegation der Stadtverwaltung von Warschau in Berlin.

Das ITDZ Berlin präsentiert auf der Fachmesse IT Profits in Berlin (28.-31. Mai) erstmals den "grünen" Arbeitsplatz für die Verwaltungen der Hauptstadt.

Das ITDZ Berlin stellt auf der Messe "Moderner Staat" (4./5. November) energieeffiziente und umweltfreundliche IT-Lösungen für die Verwaltung vor.

Als eines der besten Dienstleistungszentren Deutschlands ist das ITDZ Berlin im Rahmen der Messe "Moderner Staat" ausgezeichnet worden. Mit der Prämierung würdigt der "SAP Shared Services Wettbewerb" die Leistungen beim Aufbau des "Berlin Telefon", dem zentralen Auskunft- und Service-Center der Berliner Verwaltung mit der Einwahl 900 (4. November).

Foto: Archiv - Ausgezeichnet: Projektleiter Hans-Joachim Baatz und Vorstand Konrad Kandziora vom ITDZ Berlin (v. l. n. r.) bei der Urkundenübergabe.

Foto: Archiv - Ausgezeichnet: Projektleiter Hans-Joachim Baatz und Vorstand Konrad Kandziora vom ITDZ Berlin (v.l.n.r.) bei der Urkundenübergabe.

Es wird ein erster eigener Tarifvertrag zusammen mit den Gewerkschaften gkl und ver.di fr das ITDZ Berlin abgeschlossen.

Mit einem Ergebnis von rund 101 Millionen Euro Umsatzerlösen und sonstigen betrieblichen Erträgen ist 2008 das bisher beste Jahr in der Geschichte des ITDZ Berlin.

2009

Mit Wirkung zum 1. Januar 2009 ist das ITDZ Berlin der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister (Vitako) beigetreten. Im Netzwerk engagiert sich der IT-Dienstleister der Berliner Verwaltungen für die beschleunigte Entwicklung von E-Government-Lösungen.

Der Pilotbetrieb der einheitlichen Behördenrufnummer 115 startet am 24. März 2009. Das ITDZ Berlin ist Betreiber des Berliner Service Centers, das die "115 Anrufe" der Hauptstadt entgegennimmt und setzt dieses Angebot technisch um.

Logo 115

| Moderne Perspektiven für die Verwaltung

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist einer der führenden kommunalen IT-Dienstleister in Deutschland und trägt maßgeblich zur Modernisierung der Berliner Verwaltung bei.

Das Haus ist ein Komplettanbieter für Dienstleistungen mit Hochgeschwindigkeitsnetz, leistungsstarkem Data-Center, modernster Sicherheitstechnik, eGoverment-Suite, D115 und umfassendem Know-how. Es ist mit seinen Angeboten hervorragend aufgestellt gut für die Zukunft positioniert:

  • innovativ und qualitätsorientiert
  • wirtschaftlich und umweltgerecht
  • kooperativ und motiviert
  • kunden- und erfolgsorientiert.

Die strategische Ausrichtung des ITDZ Berlin erfordert die ständige Fokussierung der eigenen Leistung auf die Bedürfnisse der Kunden und die Annahme der Herausforderungen durch die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnik.

Mahatma Gandhi, dem berühmten politischen sowie geistigen Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung, wird folgendes Zitat zu Veränderungen zugeschrieben:

"Wenn du etwas zwei Jahre lang gemacht hast, betrachte es sorgfältig!
Wenn du etwas fünf Jahre lang gemacht hast, betrachte es misstrauisch!
Wenn du etwas zehn Jahre lang gemacht hast, mache es anders."

40-Jahre IT-Geschichte für Berlin dokumentieren dies eindrucksvoll.

Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin