Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

ITDZ Berlin mit innovativen IT-Lösungen für das Land Berlin auf der CeBIT 2014

Screenshot unseres Videos zur CeBIT 2014
Video zu unseren Schwerpunktthemen auf der CeBIT 2014

Berlin, 6. März 2014 - Mobiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung, innovative Cloud-Services für das Land Berlin und der Aufbau eines berlinweiten Computer Emergency Response Teams (CERT) - mit diesen Themen präsentiert sich das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) vom 10. bis 14. März im Public Sector Parc auf der CeBIT (Halle 7, B05) in Hannover. Gemeinsam mit der Berliner Verwaltung stellt der zentrale IT-Dienstleister des Landes außerdem Beispiele für die Anwendung der elektronischen Akte (eAkte), E-Government-Lösungen und den Betrieb von automatisierten Fachverfahren vor. In Kooperation mit dem Umweltbundesamt lädt das ITDZ Berlin zu einer Gesprächsrunde über den Blauen Engel für energieeffizienten Rechenzentrumsbetrieb ein. Im Herbst 2013 wurde das Sicherheitsrechenzentrum des ITDZ Berlin mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet.

Mit der AppBox sicher ins Berliner Landesnetz

Mobiles Arbeiten wird in der öffentlichen Verwaltung immer selbstverständlicher, gleichzeitig ist hier der Schutzbedarf für Daten von Bürgern und Ämtern besonders hoch. Auf der CeBIT stellt das ITDZ Berlin die neue AppBox vor, die Nutzern des "Mobilen Netzzugangs" (DME) einen sicheren Zugriff auf webbasierte Angebote im Berliner Landesnetz gewährt.

Private Cloud: Serverkapazitäten einfach online abrufen

Mit der Private Cloud für Berlin stellt das ITDZ Berlin der öffentlichen Verwaltung eine leistungsstarke und effiziente IT-Infrastruktur zur Verfügung. Als erster öffentlicher IT-Dienstleister bietet das ITDZ Berlin seinen Kunden ab Anfang 2014 Cloud-Services über ein webbasiertes Self-Service-Portal an, das vor dem Launch auf der Messe präsentiert wird.

CERT (Computer Emergency Response Team) des Landes Berlin

Die Zahl der Cyber-Attacken und gezielten IT-Angriffe ist in den letzten Jahren weltweit gestiegen. Mit dem Aufbau eines CERTs (Computer Emergency Response Teams) für das Land Berlin im ITDZ Berlin werden IT-Sicherheit und Informationsflüsse innerhalb der Berliner Verwaltung deutlich verbessert. Auf der CeBIT informiert das ITDZ Berlin über den aktuellen Stand des Projekts.

Energieeffizienz und Blauer Engel

Im Herbst 2013 wurde das Sicherheitsrechenzentrum des ITDZ Berlin mit dem Blauen Engel für umweltfreundlichen Betrieb ausgezeichnet - als bundesweit erstes Rechenzentrum in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft. Gemeinsam mit dem Umweltbundesamt, das dieses Siegel vergibt, stellt das ITDZ Berlin am Mittwoch, dem 12. März, um 14 Uhr sein Engagement für Klimaschutz und Ressourceneffizienz vor.

Best Practices: Kundenorientierte IT-Lösungen des ITDZ Berlin

Gemeinsam mit Kunden gibt das ITDZ Berlin auf der CeBIT außerdem Einblicke in erfolgreich implementierte IT-Lösungen. Die Polizei Berlin zeigt mit dem "Berliner Ordnungswidrigkeitenverfahren" (BOWI 21) ein Beispiel für den Betrieb von automatisierten Fachverfahren. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft stellt vor, wie das Fachverfahren "Kita" durch die Integration von Services aus der eGovernment-Suite des ITDZ Berlin, zum Beispiel Formularmanagement und Druckdienste, konsequent zu einer E-Government-Lösung ausgebaut wurde. Und das ITDZ Berlin präsentiert die elektronische Akte (eAkte) beim Einsatz im Einkaufsbereich.

"Sag' NEIN zu Cybermobbing"

"Dein Passwort wurde gehackt?" - Die Webseite nein-zu-cybermobbing.de bietet Opfern von Mobbing-Angriffen im Internet Hilfestellung, rechtliche Hinweise und Kontakte zu Beratungsstellen. Das Portal wurde von Studierenden der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR Berlin) entwickelt. Auf der CeBIT stellen Studierende das Portal vor.

Die HWR Berlin ist Kooperationspartner des ITDZ Berlin im Studiengang Verwaltungsinformatik.

E-Government: goBerlin und E-Government-Landkarte

Das Online-Portal goBerlin bündelt öffentliche und privatwirtschaftliche Dienstleistungen rund um konkrete Lebenssituationen. Auf der E-Government-Landkarte werden E-Government-Projekte von Bund, Ländern und Kommunen auf einer interaktiven Deutschlandkarte dargestellt. Beide Lösungen zeigt das ITDZ Berlin in diesem Jahr auf dem Stand des IT-Planungsrates (Halle 7, B42). Über goBerlin informiert das ITDZ Berlin darüber hinaus auch am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Halle 9, E24).

(4.223 Zeichen)

Weitere Informationen

Ergänzend zu dieser Pressemitteilung finden Sie im Pressebereich eine audiovisuelle Presseinformation sowie Hintergrundinformationen zu allen Themen am CeBIT-Stand. Das Videomaterial können Sie für die Berichterstattung (Fernsehen, Internet etc.), auch als Rohschnitt, lizenzfrei unter Angabe der Quelle verwenden.

Termine und Standnummern

  • Stand des ITDZ Berlin: Public Sector Parc, Halle 7, Stand B05
  • goBerlin (nur am 11. März 2014) und E-Government-Landkarte: Stand des IT-Planungsrates, in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Präsentationsplatz Land Berlin, Public Sector Parc, Halle 7, B42
  • goBerlin: Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Halle 9, E24
  • 12. März 2014, 14 Uhr: Der Blaue Engel für energiebewussten Rechenzentrumsbetrieb in der Praxis – Moderierte Gesprächsrunde des Umweltbundesamtes am Stand des ITDZ Berlin (Halle 7, B05)

Während der Messetage besteht die Möglichkeit, Gespräche und Interviews mit dem Vorstand des ITDZ Berlin, Konrad Kandziora, zu führen. Bitte signalisieren Sie uns vorab Ihr Interesse und Ihren Terminwunsch unter presse@itdz-berlin.de oder telefonisch unter 030 / 90222-6111, damit wir die Termine koordinieren können.