Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

CeBIT 2014: Mobiles Arbeiten in der Verwaltung - ITDZ Berlin stellt sichere IT-Lösungen vor

Berlin, 23. Januar 2014 - Mobile Endgeräte wie Tablets, Smartphones und Laptops werden in der öffentlichen Verwaltung immer häufiger eingesetzt. Dabei kommt es besonders darauf an, dass die Daten von Bürgern und Ämtern geschützt sind. Auf der CeBIT stellt das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) vom 10. bis 14. März unter anderem eine neue AppBox für den sicheren mobilen Netzzugang vor.

Weitere Highlights auf dem Stand des ITDZ Berlin im Public Sector Parc (Halle 7, B05) sind der Aufbau eines berlinweiten Computer Emergency Response Teams (Berlin-CERT) und innovative Private-Cloud-Dienste für das Land Berlin. Gemeinsam mit der Berliner Verwaltung präsentiert das ITDZ Berlin außerdem Best Practices zu Themen wie elektronische Akte (E-Akte), Betrieb und Automatisierung von Fachverfahren sowie Energieeffizienz und E-Government.

Mit der AppBox sicher ins Berliner Landesnetz

Die AppBox ermöglicht Nutzern des "Mobilen Netzzugangs" (DME) einen sicheren Zugriff auf webbasierte Angebote im Berliner Landesnetz. Anwender können über die AppBox zum Beispiel das interne Telefonverzeichnis, das Intranetangebot des Landes Berlin oder ihren "Persönlichen Informationsassistenten" (PIA) nutzen. Außerdem können sie via Smartphone und Tablet auf webbasierte Fachverfahren zugreifen und Aufgaben mobil bearbeiten. Die Daten verlassen in diesem Prozess zu keiner Zeit die Applikation des Mobilen Netzzugangs - selbst bei einem möglichen Verlust des Geräts bleiben die Daten geschützt.

Berlin-CERT (Computer Emergency Response Team)

Die Zahl der Cyber-Attacken und gezielten IT-Angriffe ist in den letzten Jahren weltweit gestiegen. Mit dem Aufbau eines Berlin-CERTs (Computer Emergency Response Teams) im ITDZ Berlin werden die IT-Sicherheit und der Informationsfluss innerhalb der Berliner Verwaltung weiter verbessert. Ein Warn- und Informationsdienst informiert künftig über sicherheitsrelevante IT-Vorfälle wie Sicherheitslücken, Angriffe oder aktuelle Spam- und Virenattacken. Mit Berlin-CERT setzt das ITDZ Berlin die Vorgabe des IT-Planungsrates um, CERTs in den Bundesländern einzuführen.

Private Cloud: Virtuelle Services flexibel online bestellen

Als erster öffentlicher Dienstleister bietet das ITDZ Berlin seine Leistungen in einem Self-Service-Portal über eine Cloud-Infrastruktur an. Die neue Online-Plattform für Cloud-Dienste steht der öffentlichen Verwaltung ab 2014 zur Verfügung. Das Portal bietet Institutionen des Landes Berlin die Möglichkeit, virtuelle Services wie Server- und Speicherkapazitäten einfach und flexibel aus der Private Cloud zu ordern. Bisher ist bereits die Online-Bestellung von PCs, Druckern und Beamern über den IT-Shop möglich.

Energieeffizienz und Blauer Engel

Im August 2013 wurde das Sicherheitsrechenzentrum des ITDZ Berlin mit dem Blauen Engel für umweltfreundlichen Betrieb ausgezeichnet - als bundesweit erstes Rechenzentrum in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft. Zusammen mit dem Umweltbundesamt, das dieses Siegel vergibt, stellt das ITDZ Berlin auf der CeBIT sein Engagement für Energieeffizienz vor.

E-Government: goBerlin und E-Government-Landkarte

Auf dem Stand des IT-Planungsrates (Halle 7, B42) informiert das ITDZ Berlin in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport im Namen des Landes Berlin über den Online-Marktplatz goBerlin und die E-Government-Landkarte. Das Online-Portal goBerlin bündelt öffentliche und privatwirtschaftliche Dienstleistungen rund um konkrete Lebenssituationen. Auf der E-Government-Landkarte werden E-Government-Projekte von Bund, Ländern und Kommunen auf einer interaktiven Deutschlandkarte dargestellt. Mit dem Projekt goBerlin ist das ITDZ Berlin auch auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Halle 9, E24) vertreten.

Das ITDZ Berlin auf der CeBIT auf einen Blick:

Das ITDZ Berlin zeigt seine Lösungen in diesem Jahr nicht nur auf seinem eigenen Messestand, sondern auch auf den Ständen des IT-Planungsrates sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI)

- Stand des ITDZ Berlin: Public Sector Parc, Halle 7, Stand B05

- ITDZ Berlin mit den Themen goBerlin und E-Government-Landkarte: auf dem Stand des IT-Planungsrates, in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport am Präsentationsplatz des Landes Berlin, Public Sector Parc, Halle 7, B42

- ITDZ Berlin mit dem Thema goBerlin: auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI), Halle 9, E24

Während der Messetage besteht die Möglichkeit, Gespräche und Interviews mit dem Vorstand des ITDZ Berlin, Konrad Kandziora, zu führen. Bitte signalisieren Sie uns vorab Ihr Interesse und Ihren Terminwunsch unter presse@itdz-berlin.de oder telefonisch unter 030 / 90222 - 6111, damit wir die Termine koordinieren können.